Haupt-Inhalt

Versicherungen für Immobilienbesitzer: Gebäudeversicherung und mehr

Das eigene Haus ist viel Wert – finanziell wie auch emotional. Daher lohnt es sich für Immobilienbesitzer, die eigenen vier Wände gegen diverse Schäden und Risiken abzusichern. Wir stellen Ihnen eine Reihe wichtiger Versicherungsarten wie die Wohngebäudeversicherung vor, zeigen deren Vorteile und unsere entsprechenden Leistungen auf.

Eine einwandfreie Solaranlage spart auf Dauer viel Geld. Daher ist eine Photovoltaikversicherung unabdingbar

Wer sich dazu entschließt, in den lauteren Kreis der Immobilienbesitzer einzutreten,  sei es durch den Kauf oder Neubau eines Hauses, geht damit eine große finanzielle Verpflichtung ein. Um sich vor zusätzlichen Kosten zu schützen, die im Rahmen des Immobilienbesitzes durch verschiedene Umstände entstehen können, steht Eigentümern und Bauherren eine Reihe unterschiedlicher Versicherungsangebote offen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige Informationen und Zahlen zur Wohngebäudeversicherung sowie zu weiteren nützlichen Versicherungsoptionen vorstellen.

Eine Gebäudeversicherung schützt vor wirtschaftlichen Schäden durch Blitz, Hagel und Co.

Innen gemütlich, draußen stürmisch: Während Sie sich in den eigenen vier Wänden sicher fühlen können, lassen sich umweltbedingte Schäden am Haus an sich in vielen Fällen kaum verhindern. Vor den finanziellen Konsequenzen, die Unwetter mit sich bringen, können sich Hausbesitzer allerdings absichern – mit einer Wohngebäudeversicherung mit zusätzlich abgeschlossener Elementarschadenversicherung. Die Mehrprämie lohnt sich, denn im Vergleich zu den Kosten, die beispielsweise nach einem Hochwasser auf Sie zukommen können, ist die Versicherungsprämie verschwindend gering.

Eine Gebäudeversicherung mit zusätzlicher Elementarversicherung deckt unter anderem Schäden ab, die durch Stürme, Blitzeinschläge, Hagel oder zugefrorene Wasserleitungen verursacht wurden. Hiervon betroffen sind sowohl die Bausubstanz selbst als auch Dinge, die mit dem Gebäude fest verbunden sind (ob innen oder außen), zum Beispiel:

  • Zentralheizungen
  • sanitäre Anlagen
  • Einbauküchen
  • Vordächer und Markisen
  • Balkonverkleidungen
  • Antennen.

Wohngebäudeversicherung: die Leistungen im Überblick

Neben umweltbedingten kommen auch einige weitere Arten der Schadensentstehung für die Versicherungsleistung in Betracht. Hierzu zählen unter anderem Bruchschäden an Armaturen, Schäden durch unbefugte Dritte (Vandalismus) sowie natürlich Kosten, die durch Brandschäden, aber auch Fehlalarme von Rauchmeldern entstehen. Denn durch Letztere herbeigerufene Feuerwehreinsätze können schnell mit mehreren Hundert, bei Sachbeschädigung,  z. B. einer beschädigten Eingangstürdurch (Notöffnung durch die Feuerwehr), sogar mehreren Tausend Euro zu Buche schlagen agen – für Immobilienbesitzer also gleich ein doppeltes Ärgernis.

Einige Leistungen der Wohngebäudeversicherung der Basler:

  • Wasserleitungen und Heizungsrohre (auch außerhalb des Grundstücks) bis 20.000 Euro
  • Beschädigungen des Gebäudes durch unbefugte Dritte bis 10.000 Euro
  • Kosten bei Rauchmelder-Fehlalarm bis 10.000 Euro
  • Armatur-Bruchschäden bis 200 Euro

Dank Rechtsschutzversicherung im Streitfall auf der sicheren Seite

Ebenso empfehlenswert für Immobilienbesitzer, insbesondere Eigentümern von Mietimmobilien ist eine Rechtsschutzversicherung. Denn überall dort, wo ein kleiner Streit zu einer Auseinandersetzung vor Gericht ausartet, fallen hohe Kosten an. Geraten Sie zum Beispiel in einen Disput mit den Nachbarn bezüglich an der Grundstücksgrenze befindlicher Bäume oder Mauern, muss der Streit mitunter auf juristischem Wege beigelegt werden. Auch wenn ein Mieter sich konsequent weigert, die Wohnungsmiete zu zahlen, bleibt der Gang zum Gericht oft der einzige Ausweg. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt in derartigen Fällen unter anderem die gesetzlichen Anwaltsgebühren, Gerichtskosten sowie Sachverständigenhonorare.

Eine Haftpflichtversicherung bewahrt Immobilienbesitzer vor horrenden Kosten durch Schäden an Dritten

Nicht jedes Wohnhaus wird für den eigenen Bedarf gebaut. Für Immobilienbesitzer, die ihr Haus nicht selber nutzen sondern vermieten, bietet sich daher eine Haus- bzw. Grundbesitzerhaftpflichtversicherung an. Diese sorgt dafür, dass Personen- und Sachschäden an Dritten bzw. deren Besitztümern gedeckt sind, die sich auf oder vor dem Grundstück ereignen (zum Beispiel durch einen Sturz auf einem verschneiten Garagenhof oder Bürgersteig). In Relation zu hohen Versicherungssummen von mehreren Millionen Euro stehen hier äußerst kleine Jahresbeiträge, sodass sich ein Versicherungsabschluss als Sicherheitsmaßnahme in hohem Maße auszahlen kann.

Leistungsübersicht zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht der Basler:

  • Je nach Versicherungspaket 5 bis 12,5 Millionen Euro Pauschalsumme für Personen-/Sach-/Vermögensschäden
  • Sachschäden, die durch Abwässer aus dem Rückstau des Straßenkanals entstehen, sind abgedeckt
  • Forderungsausfalldeckung enthalten (für Schäden von mindestens 2.500 Euro)
  • Umweltschadenversicherung bis 3 Millionen Euro

Wichtig für Besitzer von Solaranlagen: die Photovoltaikversicherung

Eine Solaranlage auf dem Dach stellt für Immobilienbesitzer eine gute Möglichkeit dar, dauerhaft Energie zu generieren und sich somit unabhängiger von Netzbetreibern zu machen. Die Investition lohnt sich also, trotz laufender Kosten, wie z.B. für Wartung und Reinigung. Eine nennenswerte Gefahr besteht jedoch durch mögliche Beschädigungen derartiger Anlagen, denn Reparaturen sind hier meist teuer. Da solche Installationen nicht durch die Gebäudeversicherung abgedeckt sind, empfiehlt sich eine zusätzliche Photovoltaikversicherung. Diese greift zum Beispiel im Fall von Schäden durch Hagel oder Sturm, aber auch durch Kurzschlüsse, Vandalismus oder Tierbisse.

Welche Versicherung auch für Sie infrage kommen mag: Die Kosten der individuellen Police sind abhängig von diversen Faktoren, die Ihre Immobilie sowie den gewünschten Leistungsrahmen betreffen. Daher empfiehlt es sich schon vor dem ersten Spatenstich einen Termin mit einem Berater vor Ort  zu vereinbaren. Dieser kann Ihnen in jeder Phase, vom Bau bis zum Weiterverkauf der Immobilie, konkrete Vorschläge für Versicherungen machen.