Opferschutz

Basler OpferSchutz

Das SicherheitsPLUS, das Sie rundum schützt

Basler OpferSchutz: Ihre Vorteile

  • Forderungsausfalldeckung
  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Zusätzliche Opferentschädigung über OpferHilfe
  • Psychologische Betreuung

Angebot anfordern

Sie möchten ein Angebot zum Basler OpferSchutz? Senden Sie die Anfrage direkt an einen Berater in Ihrer Nähe.

Jetzt Angebot anfordern!

Basler OpferSchutz auf einen Blick

Wussten Sie, dass es jährlich rund 200.000 angezeigte Fälle von Gewaltkriminalität in Deutschland gibt? Und dass Sie als Opfer einer Gewalttat nicht finanziell entschädigt werden, wenn der Täter keinen Versicherungsschutz über seine Privathaftpflicht hat oder zahlungsunfähig ist? Um Sie auch in solchen Fällen rundum abzusichern und Ihnen gleichzeitig die notwendige psychologische Betreuung zu bieten, haben wir das SicherheitsPLUS Basler OpferSchutz für die Privathaftpflicht entwickelt.

Opferschutz Versicherungsmagazin

Entscheidend mehr Sicherheit

Wichtige Fakten zu Basler OpferSchutz

Für wen ist der Basler OpferSchutz geeignet? Für alle Personen – vom Kind bis zum Senior
Kann der Basler OpferSchutz eigenständig abgeschlossen werden? Nein, nur als Zusatzversicherung zu unserer Privathaftpflicht
Was kostet die Versicherung? Abhängig vom Alter, zwischen 9 und 11 EUR zzgl. Versicherungssteuer

Wie lange läuft der Vertrag?

Verlängert sich automatisch jährlich, sofern nicht gekündigt wird

Leistungen des SicherheitsPLUS Basler OpferSchutz

Unser SicherheitsPLUS Basler OpferSchutz ist nur in Kombination mit unserer Privathaftpflicht abschließbar und besteht aus folgenden Leistungen im Paket:

Forderungsausfalldeckung

Die Forderungsausfalldeckung entschädigt Sie finanziell bei einem Haftpflichtschaden, wenn der Schädiger keine Privathaftpflicht hat oder zahlungsunfähig ist:

  • Ohne Selbstbeteiligung
  • Ohne Mindestschadenhöhe
  • Versicherungsschutz bis zur vollen vereinbarten Versicherungssumme
  • Auch bei vorsätzlich herbeigeführten Schäden

Schadenersatz-Rechtsschutz

Als Ergänzung zur Forderungsausfalldeckung hilft Ihnen der Schadenersatz-Rechtsschutz dabei, Schadenersatzansprüche durchzusetzen. Er übernimmt z.B. die Kosten des Rechtsanwaltes und Gerichtskosten. Risikoträger ist die Roland Rechtsschutz-Versicherung, den Schaden melden Sie aber direkt bei der Basler.

OpferHilfe

Wenn Sie Opfer einer Gewalttat geworden sind und das Versorgungsamt Ihnen eine Beschädigtenrente zugesprochen hat, verdreifachen wir einmalig die Jahresrente bis zu einer Höchstsumme von 50.000 EUR.

Psychologische Betreuung

Wir übernehmen die Kosten für bis zu zehn Sitzungen bei einem Psychologen bzw. Psychotherapeuten, wenn Sie Opfer einer Gewalttat geworden sind und dadurch eine psychische Schädigung erlitten haben.

Die Basler SOS NotfallHilfe-App – schnelle Hilfe in Gefahrensituationen

Wir sind nicht nur für Sie da, wenn etwas passiert. Vielmehr versuchen wir, Schäden vorzubeugen – das gilt insbesondere für mögliche Gewalttaten. Deshalb haben wir neben unserem SicherheitsPLUS Basler OpferSchutz die kostenlose SOS NotfallHilfe-App für Sie entwickelt. Sie sorgt dafür, dass Sie in einer möglichen Gefahrensituation nicht hilflos sind.

Die Funktionen der App im Überblick

  • Schneller Notruf per Klick auf einen SOS-Button im Display – gleichzeitig bis zu fünf SMS und ein Anruf an voreingestellte Kontakte
  • Automatische Übermittlung des aktuellen Standortes, damit Ihnen im Notfall schnell und zuverlässig geholfen werden kann
  • Finden der nächstgelegenen Polizeistation
  • Finden des nächstgelegenen Krankenhauses
  • Finden der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke
  • Sicherheits-Tipps zum richtigen Verhalten in Gefahrensituationen
SOS Notfall-Hilfe App Home
SOS Notfall-Hilfe App Notdienst-Apotheke
SOS Notfall-Hilfe App Notrufseite

Laden Sie die SOS NotfallHilfe-App jetzt herunter

Laden Sie sich die NotfallHilfe-App für iOS und Android jetzt herunter. Gehen Sie dazu direkt zum iTunes App Store oder zum Google Play Store.

FAQ

  • Was deckt die Forderungsausfalldeckung ab?

    Die Forderungsausfalldeckung schützt Sie, wenn Ihnen ein Haftpflichtschaden zugefügt wird und der Schädiger weder eine eigene Privathaftpflicht hat, die Ihnen den Schaden ersetzt, noch selbst dafür aufkommen kann, weil er zahlungsunfähig ist.

    Bei Vorlage eines gerichtlichen Urteils übernimmt die Forderungsausfalldeckung den Schaden, den Sie sonst selbst hätten tragen müssen. Die Forderungsausfalldeckung deckt auch Schadenersatzansprüche ab, die durch ein vorsätzliches Verhalten des Schädigers entstanden sind.

  • Was ist das Besondere an der Forderungsausfalldeckung des Basler OpferSchutzes?

    Der Basler OpferSchutz bietet Ihnen Versicherungsschutz für die Forderungsausfalldeckung bis zur Versicherungssumme des Vertrages – ohne Selbstbeteiligung oder Mindestschadenhöhe. Das gilt auch für vorsätzlich herbeigeführte Schäden.

    Im Gegensatz dazu bieten Ihnen bestehende Forderungsausfalldeckungen erst aber einer bestimmten Mindestschadenhöhe Versicherungsschutz. Hier gibt es abhängig von den Vertragsbedingungen unterschiedliche Regelungen.

    In unserem Tarif AMBIENTE® Top Privathaftpflicht liegt die Mindestschadenhöhe bei 2.500 EUR. Oftmals gilt auch eine Begrenzung der Höchstersatzleistung z.B. auf 100.000 EUR je Versicherungsfall. Versicherungsschutz für vorsätzlich herbeigeführte Schäden wird nach den älteren Bedingungen nicht gewährt.

  • Was deckt der Schadenersatz-Rechtsschutz?

    Um Leistungen in der Forderungsausfalldeckung zu beziehen, müssen Sie den Schadenersatzanspruch gerichtlich geltend machen oder die Zahlungsunfähigkeit des Schädigers durch eine erfolglose Vollstreckung (Gerichtsvollzieher) nachweisen.

    Der Schadenersatz-Rechtsschutz als Ergänzung zur Forderungsausfalldeckung hilft Ihnen dabei, Schadenersatzansprüche durchzusetzen. Er übernimmt z.B. die Kosten des Rechtsanwaltes und anfallende Gerichtskosten. Risikoträger ist die Roland Rechtsschutz-Versicherung. Den Schaden melden Sie aber direkt bei der Basler – wie bei einem normalen Haftpflicht-Schaden.

  • Wozu wird die OpferHilfe benötigt?

    Als Opfer einer Gewalttat haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG). Hierüber entscheidet das Versorgungsamt. Die zu erbringenden Leistungen richten sich nach dem Bundesversorgungsgesetz.

    Wenn Ihnen vom Versorgungsamt eine so genannte Beschädigtenrente zugesprochen wird und Sie uns den Leistungsbescheid vorlegen, verdreifachen wir Ihnen einmalig die Jahresrente bis zu einer Höchstsumme von 50.000 EUR. Das gilt nicht für Schädigungen, bei denen der Täter bekannt ist. In solchen Fällen greift die Forderungsausfalldeckung in Verbindung mit dem Schadenersatz-Rechtsschutz.

  • Wann ersetzen wir die Kosten für eine psychologische Betreuung nach einer Gewalttat?

    Wenn Sie Opfer einer Gewalttat geworden sind und dadurch eine psychische Schädigung erlitten haben, übernehmen wir die Kosten für bis zu zehn Sitzungen bei einem Psychologen bzw. Psychotherapeuten (eine monetäre Entschädigung ist nicht möglich). Hierbei ist unerheblich, ob der Täter bekannt ist oder nicht. Allerdings sind Schädigungen durch häusliche Gewalt oder durch versicherte Personen untereinander ausgeschlossen.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne zu diesem Produkt.

Sie möchten mehr zu diesem Produkt erfahren? 
In einem persönlichen Gespräch vor Ort können wir alle Fragen klären.
Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Berater in Ihrer Nähe.

Beratung vereinbaren

Das könnte Sie auch interessieren

Privathaftpflicht

Bleiben Sie auf der sicheren Seite

Ein Missgeschick ist schnell passiert:
Schützen Sie sich mit einer Privathaftpflicht,
damit Sie nicht mit Ihrem Vermögen
dafür haften müssen.

Privathaftpflicht