Kinderinvaliditätsversicherung

Kinderinvaliditäts-
versicherung

Sicherheit für Kinder und Jugendliche – JuniorSchutz Plus

Ihre Vorteile

  • Invaliditätsabsicherung bei Krankheit und Unfall
  • Lebenslange Monatsrente
  • Einmalige Kapitalleistung

Angebot anfordern

Sie möchten ein Angebot zur Kinderinvaliditätsversicherung? Senden Sie die Anfrage direkt an einen Berater in Ihrer Nähe.

Jetzt Angebot anfordern!

Kinderinvaliditätsversicherung auf einen Blick

Die Mehrzahl aller schwerwiegenden Gesundheitsschäden bei Kindern entsteht nicht durch Unfälle, sondern durch Krankheiten. Viele Kinderinvaliditätsversicherungen leisten aber nur bei Unfallfolgen. Für diese Lücke bietet die Basler mit der Kinderinvaliditätsversicherung JuniorSchutz Plus die passende finanzielle Absicherung. Denn diese Invaliditätsversicherung deckt alle wesentlichen Unfall- und Krankheitsrisiken ab – und  das bereits ab einem Behinderungsgrad von 50.

Wichtige Fakten zur Kinderinvaliditätsversicherung

 
Wer kann versichert werden? Kinder und Jugendliche ab der vollendeten 6. Lebenswoche bis zum Alter von 24 Jahren
Welche Krankheiten können zur Invalidität führen? Eine Vielzahl von Krankheiten, z. B. Diabetes, Asthma oder Neurodermitis
Wie hoch kann die monatliche Rente sein? 200 bis 1.500 EUR, je nach Vereinbarung
Wie hoch ist die einmalige Kapitalleistung? Die Leistung entspricht zwölf Monatsrenten.
Wie lange wird die monatliche Rente gezahlt? Solange ein Behinderungsgrad von mindestens 50 besteht, wenn nötig also ein Leben lang

Sicherheit für Ihr Kind bei Unfall oder Krankheit

Die Kinderinvaliditätsversicherung JuniorSchutz Plus der Basler bietet die passende finanzielle Absicherung für Kinder, denn sie deckt die wesentlichen Invaliditätsrisiken bei Kindern ab. Dabei ist es egal, ob eine Invalidität durch einen Fahrradunfall, Treppensturz oder durch eine Krankheit wie Diabetes oder Asthma entstanden ist.

Ab einem Behinderungsgrad von 50 wird die vereinbarte monatliche Rente gezahlt, wenn nötig ein Leben lang. Die Rente kann dazu beitragen, das Leben Ihres Kindes trotz eines Handicaps so kindgerecht und sorgenfrei wie möglich zu gestalten.

FAQ

  • Sind Kinder nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung ausreichend abgesichert?

    Leider nein, die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur bei Unfällen, die im Kindergarten und Schule sowie auf den direkten Wegen dorthin und zurück passiert sind. In der Freizeit besteht jedoch kein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Leider passieren gerade dort 80% der Unfälle mit Kindern. Bei Krankheiten besteht kein gesetzlicher Schutz.

  • Wofür ist die Absicherung wichtig?

    Die monatliche Rente trägt dazu bei, das Leben der Kinder und Familien kindgerecht zu gestalten, hohe Zusatzkosten tragen zu können oder aber die wesentlichen Bereiche an die neuen Umstände anzupassen. Wenn Kinder aus gesundheitlichen Gründen anschließend keine Ausbildung machen bzw. abschließen können und erwerbsunfähig werden, drohen existentielle Einbußen. Neben den körperlichen und seelischen Leiden des Kindes können so ein Leben lang immens hohe Kosten auf die Familie zukommen.

  • Wie lange wird die monatliche Rente gezahlt?

    Solange ein Behinderungsgrad von mindestens 50 besteht. Die Rente wird also, wenn es notwendig ist, ein Leben lang gezahlt.

  • Wer stellt den Grad der Behinderung fest?

    Die Feststellung des Behinderungsgrad erfolgt durch eine neutrale Beurteilung des Amtes für Angelegenheiten des Schwerbehindertenrechts, z. B. das Versorgungsamt.

  • Was ist das Besondere an der Basler Kinderinvaliditätsversicherung JuniorSchutz Plus?

    Viele Invaliditätsversicherungen decken nur das Unfallrisiko ab. Der JuniorSchutz Plus knüpft an diese Lücke an und sichert auch das Invaliditätsrisiko durch Krankheit ab und bildet eine optimale Ergänzung zur klassischen Unfallversicherung. Eine weitere wichtige Besonderheit ist die Wechselgarantie in eine selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie wird ausgesprochen, wenn zwischen dem vollendeten 15. und 25. Lebensjahr eine Gesundheitsprüfung erfolgreich stattgefunden hat.

  • Welche kostenlosen Leistungen beinhaltet die Kinderinvaliditätsversicherung JuniorSchutz Plus?

    • Bergungskosten bis 20.000 EUR
    • Kosmetische Operationen bis 10.000 EUR
    • Sofortleistung bei Schwerverletzungen in Höhe von 5.000 EUR
    • Rooming-in-Leistung und/oder Mehrkosten für ein Einzelzimmer bis 20.000 EUR
    • Kurkostenbeihilfe bis 5.000 EUR
    • KiTa-Geld in Höhe von 50 EUR pro Tag für maximal 20 Tage
    • Schulausfallgeld, gestaffelt ab dem 20. Fehltag bis zu einem Jahr

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern.

Sie möchten mehr zur Kinderinvaliditätsversicherung erfahren? Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Berater in Ihrer Nähe.

Beratung vereinbaren

Das könnte Sie auch interessieren

Unfallversicherung

Schützen Sie sich vor den Risiken des Alltags

Die meisten Unfälle passieren in Ihrer Freizeit oder Zuhause. Mit der Unfallversicherung der Basler können Sie aktiv Ihre Freizeit genießen.

Unfallversicherung

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft

Fast jeder Vierte ist von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Sorgen Sie für den Ernstfall vor und schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen.

Berufsunfähigkeit

Bieten Sie Ihrem Kind eine sichere Zukunft

Sorgen Sie finanziell für die Zukunft Ihres Kindes oder Enkelkindes vor – mit einer Kinder-Rentenversicherung der Basler.

Kinder-Rentenversicherung