Haupt-Inhalt

Basler Versicherungen führen Marken zusammen

Bad Homburg, Hamburg, Die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und die Deutscher Ring Financial Services GmbH firmieren ab dem 21. Dezember unter der Marke „Basler“. Die deutschen Gesellschaften der Schweizer Baloise Group vereinheitlichen damit ihre Marken und führen die operativen Gesellschaften unter der Marke „Basler Versicherungen“ zusammen. Die Deutscher Ring Sachversicherung soll bis spätestens 2014 mit der Basler Securitas verschmolzen werden. Dann wird der Markenwechsel vollständig abgeschlossen sein.

  • Deutscher Ring Lebensversicherung und Deutscher Ring Financial Services werden in Basler umbenannt
  • Verschmelzung von Deutscher Ring Sachversicherung folgt bis 2014

Die deutschen Gesellschaften der Schweizer Baloise Group werden zum Jahreswechsel unter der Marke „Basler Versicherungen“ zusammengeführt. Ein nächster wichtiger Schritt ist am 21. Dezember 2012 die Umbenennung der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG in Basler Lebensversicherungs-AG und der Deutscher Ring Financial Services GmbH in Basler Financial Services GmbH.
Die Vereinheitlichung ermöglicht, allen Kunden das gleiche Markenversprechen zu geben: Die Versicherten der Basler Versicherungen erhalten nicht nur die bestmögliche finanzielle Absicherung gegen Risiken und eine kompetente Unterstützung im Schadenfall, sondern können zusätzlich von Präventionsangeboten wie Sicherheitstipps und Schutzmittelboxen profitieren – damit schwerwiegende Schäden gar nicht erst entstehen. Diese „Sicherheitswelt“ ist bereits seit Jahren fester Bestandteil der Basler Versicherungen. Die Philosophie der Basler Sicherheitswelt wird in einem nächsten Schritt direkt in die Versicherungsprodukte integriert. Erste vom Kunden wählbare Sicherheitsbausteine gibt es bei der Kfz-Versicherung, weitere werden 2013 folgen.
Die Basler Versicherungen haben eine fast 150-jährige Tradition am deutschen Markt. Mit ihren Schweizer Wurzeln stehen sie für Verlässlichkeit, Solidität und Tradition. Die Versicherten profitieren somit von der Solidität des Finanzplatzes Schweiz mit seinen strengen Sicherheitsvorschriften für Versicherungen.
Seit Anfang 2012 sind bereits alle Lebensversicherungsprodukte der Gruppe vereinheitlicht und werden von Hamburg aus gesteuert. Für das Neugeschäft gibt es nur noch einen Risikoträger, der ab dem 21. Dezember Basler Lebensversicherungs-AG heißt. Seit Juli 2012 sind auch alle Schaden- und Unfallprodukte harmonisiert. Die Schadenprodukte werden von Bad Homburg aus und die Unfallprodukte von Hamburg aus betreut. Der Markenwechsel ist damit ein konsequenter Schritt, der der operativen Zusammenführung der Gesellschaften folgt.
Von der Umfirmierung nicht betroffen ist die Produktmarke MONEYMAXX mit fondsgebundenen Altersvorsorgeprodukten für den Maklermarkt. Lediglich der Risikoträger für die MONEYMAXX-Produkte wechselt den Namen. Den Freien Vermittlern stehen damit die bewährten Ansprechpartner, Strukturen und Abläufe zur Verfügung.

Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg sind seit 150 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Sie bieten Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Sie positionieren sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der "Basler Sicherheitswelt". Zusätzlich zur üblichen Versicherungsleistung sind Maßnahmen zur Verhinderung von Schäden fest in die Beratung sowie den Produkten und Dienstleistungen verankert. Der Kunde profitiert damit nicht erst beim Eintritt eines Schadens vom Service der Basler Versicherungen, sondern erhält, basierend auf der Erfahrung und dem Wissen des Unternehmens, ein zusätzliches „Plus“ an Sicherheit. Die Basler Versicherungen gehören zur Baloise Group, Basel (Schweiz), hatten 2013 ein Geschäftsvolumen von 1,4 Milliarden Euro und beschäftigen rund 1.950 Mitarbeiter.