Haupt-Inhalt

Basler Versicherungen 2012 mit deutlich besserem Ergebnis

Bad Homburg/ Hamburg, Die Basler Versicherungen konnten 2012 ihr Geschäftsergebnis nach IFRS deutlich auf 43,8 Millionen Euro verbessern (2011: 10,1 Millionen Euro). Maßgeblich getragen wurde diese Entwicklung von einem stark verbesserten Kapitalanlageergebnis. Das Geschäftsvolumen verringert sich hingegen leicht auf 1,42 Milliarden Euro (- 1 Prozent). In der zweiten Jahreshälfte wird das Unternehmen mit der Umsetzung eines Programms zur Steigerung von Ertrag und Wachstum beginnen.

  • Jahresgewinn steigt auf 43,8 Millionen Euro
  • Geschäftsvolumen sinkt leicht auf 1,4 Milliarden Euro
  • Optimierungen von Strukturen und Prozessen in Vorbereitung

Die Schaden- und Unfallversicherung der Basler Versicherungen konnte 2012 ein Prämienwachstum in Höhe von 4 Prozent auf 717,9 Millionen Euro erzielen. Vor allem die Sparten Gewerbliche Haftpflicht, Technische Versicherungen und Transport erwiesen sich als wachstumsstark. Die Combined Ratio (netto) konnte trotz einiger hoher Großschäden leicht auf 99,7 Prozent verbessert werden (2011: 100,3 Prozent). Zum Gewinn des Unternehmens trug die Schadenversicherung 38,8 Millionen Euro bei.

Das Lebensversicherungsgeschäft der Basler Versicherungen konnte sich 2012 mit einem Prämienrückgang um 6 Prozent auf 708,8 Millionen Euro in einem schwierigen Marktumfeld behaupten. Der Anteil der fondsgebundenen Versicherungen am Neugeschäft lag bei 65 Prozent. Zum Gesamtergebnis steuerte die Lebensversicherung 11,6 Millionen Euro bei (2011: 7,1 Millionen Euro).

In Anbetracht anhaltend niedriger Zinsen, aufwändiger gesetzlicher Neuregulierungen und der grundlegenden internen Umstrukturierung haben die Basler Versicherungen eine solide Leistung erbracht. Der Vorstandsvorsitzende, Jan De Meulder, sieht das Unternehmen insgesamt auf dem richtigen Weg, aber nicht am Ziel: „2012 war für die Basler Versicherungen im operativen Geschäft kein einfaches Jahr. Wir sind jedoch in der Neuaufstellung unserer Gesellschaften einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Durch die neue, kompakte Struktur haben wir eine größere Handlungsfähigkeit erlangt.“

Die Entflechtung von der Deutscher Ring Krankenversicherung wurde Mitte 2012 erfolgreich beendet. Auch das Zusammenführen von Deutscher Ring Lebensversicherung und Sachversicherung mit den Basler Versicherungen ist weitgehend abgeschlossen. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen für den dritten Schritt: die Optimierung der Prozesse und Strukturen. „Wir bereiten derzeit ein Programm vor, mit dem wir Ertrag und Wachstum spürbar steigern und die Kosten deutlich senken wollen. Dadurch werden wir uns zu einem Unternehmen mit langfristig gesundem Wachstum und guter Ertragskraft entwickeln“, so Jan De Meulder, Vorstandsvorsitzender der Basler Versicherungen. Das Gesamtkonzept zur Optimierung wird in den kommenden Wochen ausgearbeitet.

  2012
in Mio. Euro
2011
in Mio. Euro
Veränderung
in % / %-Pkten
Geschäftsvolumen 1.426,7 1.443,6 -1 %
 
  • davon Schaden- und Unfallversicherung
717,9 690,7 +4 %
 
  • davon Lebensversicherung
708,8 752,9 -6 %

Ergebnis nach IFRS

43,8 10,1 +335 %
 
  • davon Schaden- und Unfallversicherung
38,8 3,4 +1038 %
 
  • davon Lebensversicherung
11,6 7,1 +63 %
 
  • davon anderweitige Aktivitäten
- 7,6 - 0,5 - 1240 %
Combined Ratio (brutto) 99,7 % 100,3 %

-0,6 %-Pkte

Kapitalanlagen (Marktwert) 11.086,3 10.169,3 +9 %


Die Geschäftsberichte 2012 nach lokaler Rechnungslegung (HGB) für die Einzelgesellschaften der Basler Versicherungen sind hier als pdf abzurufen.

Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg sind seit fast 150 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Sie bieten Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Sie positionieren sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der "Basler Sicherheitswelt". Darüber sind zusätzlich zur üblichen Versicherungsleistung Maßnahmen zur Verhinderung von Schäden fest in die Beratung, Produkte und Dienstleistungen verankert. Der Kunde profitiert damit nicht erst beim Eintritt eines Schadens vom Service der Basler Versicherungen, sondern erhält, basierend auf der Erfahrung und dem Wissen des Unternehmens, ein zusätzliches „Plus“ an Sicherheit. Die Basler Versicherungen gehören zur Baloise Group, Basel (Schweiz), und beschäftigen rund 2.000 Mitarbeiter.